Impressum / Kontakt I Sitemap I Querbahnsteig I Empfangsgebäude I Zur Startseite von Gleis 15

Gleismannsbahnhof Gleis 15.10

Buchrezension: Klaus Becker - Träumen, erfinden, die Welt verbessern

Buchdaten Buchtitel: Träumen, efinden, die Welt verbessern.

Klaus Becker: "Träumen, erfinden, die Welt verbessern - Aus meinem Leben", Softcover, ca. 230 Seiten, Verlag Haag und Herchen, Frankfurt am Main 2002, ISBN: 3-89846-211-0.

Über dieses Buch

Klaus Becker ist Erfinder, Entwickler und Konstrukteur. In diesem Buch berichtet er von seinem beruflichen Werdegang, angefangen von der Kindheit in Danzig über das Studium an der TU Berlin von 1952 bis 1958, die Jahre bei den Firmen "DEMAG" und "THYSSEN", die Gründung seiner eigenen Firma "Technische Entwicklungen Dr. Becker GmbH", abgekürzt TEB", bis hin zur Erreichung des Rentenalters mit 65 Jahren im Jahr 2002. In 23 Kapiteln und relativ chronologischer Reihenfolge (mit leichten zeitlichen Sprüngen) erzählt er von seinen Erfindungen über die Jahre sowie seinen Erfahrungen, unter anderem mit dem Patentamt. Dabei werden auch seine Kindheit, Studienzeit sowie die zwischenmenschlichen Beziehungen bei der Arbeit und privat nicht außer Acht gelassen; für Klaus Becker fundamentale Stützpfeiler bei seiner sicherlich außergewöhnlichen Tätigkeit. Erfinder gibt es schließlich nicht allzu häufig, um einen persönlich zu kennen...

Cabinentaxi

Das in diesem Zusammenhang sicherlich interessanteste Kapitel dieses Buches ist das Kapitel 5 über das Cabinentaxi. Klaus Becker erzählt von der Idee, von der Entwicklung, aber auch von Schwierigkeiten und vom letztendlichen Scheitern des Cabinentaxis im Jahr 1980, offensichtlich eines seiner Lieblingsprojekte. Becker hält dabei mit seinen Sorgen und Bedenken bezüglich des Cabinentaxis sowie mit seiner Kritik gegenüber seinem damaligen Arbeitgeber und verschiedenen Entscheidungsträgern nicht hinter dem Berg. Im Kapitel selbst macht der Autor einige zeitliche Sprünge, so daß man das Kapitel mehrmals lesen muß, um die Zusammenhänge zu verstehen. Mir persönlich waren die Infos etwas zu mager; ich hätte gerne noch mehr darüber gelesen. Andererseits ist das Cabinentaxi nur eine von zahlreichen Erfindungen, die ebenbürtig ihren Platz in diesem Buch erhalten sollten.

Persönliche Einschätzung

Ich wollte dieses Buch natürlich wegen der Beschreibung über das Cabinentaxi haben, fand aber die anderen Kapitel sehr interessant. Beispielsweise habe ich "Die Rutsche im Sauerland" (Kapitel 6), die Becker kurz nach dem Cabinentaxi entwickelte, im Jahr 2000 selbst einmal ausprobiert (das Cabinentaxi leider nicht!).

Als ich das Buch das erste Mal in der Hand hielt (es war ein Geburtstagswunsch letztes Jahr), dachte ich unwillkürlich: "Was macht denn Hartmut Mehdorn (der ehemalige DB AG - Chef) auf dem Titel?! Das Buch habe ich mir doch gar nicht gewünscht!" Aber es zeigt tatsächlich Klaus Becker. Ich persönlich hätte ein anderes Bild ausgewählt; außerdem wirkt die Anordnung des Buchtitels, der mitten über die Kinnpartie des Bildes vom Autor verläuft (siehe Bild), nicht gerade professionell.

Das Buch ist relativ einfach hergestellt, hat ein weißes Softcover und wirkt auf mich, als wäre es etwas "heiß gestrickt" worden. Stellenweise sind Textfehler enthalten, die abgedruckten Bilder sehen wie fotokopiert aus und sind teilweise leicht unscharf. Durch mein technisches Unvermögen kann ich natürlich viele der Gedanken des Autors nicht nachvollziehen, aber der Text ist trotzdem lesbar geblieben. Der Erzählstil ist sehr lebendig und persönlich. Daß dem Autor viel an seiner Arbeit liegt und er sein ganzes Herzblut dafür gibt, ist fast überall herauslesbar. Die vielleicht wichtigste Aussage dieses Buches ist: Es geht nicht ohne Freunde und Vertraute!

Auch der Alltag eines Erfinders mit seinen Sorgen, dem Konkurrenzneid und den Auseinandersetzungen mit dem deutschen Patentamt sowie der Entwicklung seines ersten Arbeitgebers, der "DEMAG", werden anschaulich erzählt.

Fazit

Ein durchaus außergewöhnliches und lesenswertes Buch mit kleinen Unzulänglichkeiten.


Alle Inhalte dieser Internetpräsenz sind © Karsten Leiding. Das Kopieren ist nicht gestattet!

Erstellt seit dem: 21. August 2009
Online seit dem: 08. September 2009
Zuletzt aktualisiert am: 20. April 2011

Zurück zum Anfang

Impressum / Kontakt I Sitemap I Querbahnsteig I Empfangsgebäude I Zur Startseite von Gleis 15